Social Media Influencer

Go viral!

Was ist ein Social-Media-Influencer?

Ein Influ­en­cer ist eine Per­son, die auf­grund ihrer star­ken Prä­senz und ihres hohen Anse­hens in den sozia­len Net­zen des Inter­nets für das Mar­keting inter­es­sant wird.

Jetzt Angebot einholen!

Rufen Sie uns ein­fach an oder nut­zen Sie unser Kon­takt­for­mu­lar um jetzt ihr per­sön­li­ches, kos­ten­lo­ses Ange­bot erstel­len zu las­sen. Unser AD-Team steht Ihnen für Fra­gen zur Ver­fü­gung!

Ziel: Absatz steigern durch Influencer

Wir leben im Zeit­al­ter der Influ­en­cer. Influ­en­cer sind der aktu­el­le Trend, der prak­tisch das gesam­te Online-Mar­ke­ting antreibt. Als Influ­en­cer erzeu­gen Sie direkt kei­ne Ein­nah­men, sie erzeu­gen die­se über die Pro­dukt­wer­bung.

Es gibt zwei Wege für die sich ent­schei­den kön­nen: 

  1. Sie sind der Influ­en­cer
  2. Sie sind das Pro­dukt
Social-Media-Influencer

“Mit 93 Prozent ist fast allen Jugendlichen schon einmal eine werbliche Produkt­darstellung bei YouTubern aufgefallen. Jeder Fünfte gibt an, daraufhin auch schon einmal ein be­stimm­tes Produkt gekauft zu haben.

(Quelle: JIM-Studie 2018).

1) Sie sind der Influencer

Der Schlüs­sel zum Erfolg ist hier zu ver­ste­hen, dass sie nicht zwangs­läu­fig ein gro­ßer Influ­en­cer sein müs­sen der wirk­li­chen alles und jeden anspricht. Sie benö­ti­gen nur eine Nische, einen Blog, Pod­cast, You­Tube-Chan­nel, eine Face­book-Grup­pe oder eine Insta­gram-Page. Auf die­sem Kanal bewer­ben Sie Ihr Pro­dukt. Wich­tig ist nicht die Grö­ße des Kanals, son­dern dass die Per­so­nen ihres Kanal auf Ihr Pro­dukt fokus­siert sind.

Schlüsselwert: Die richtige Nische

Bei­spiel: Glu­ten­frei­es Essen
Ange­nom­men sie haben einen klei­nen Blog über glu­ten­freie Ernäh­rung und Ihre Leser sind auf die­ses The­ma stark fokus­siert. Sie geben auf Ihrem Kanal Tips über glu­ten­frei­es Essen und blog­gen Berich­te über glu­ten­freie Gerich­te in Restau­rants in Hil­des­heim. Sobald Sie in die­ser Ziel­grup­pe ein bestimm­tes Pro­dukt (z.B. glu­ten­freie Piz­za im Ristau­ran­te Vesu­vio) bewer­ben, wer­den Sie inner­halb kur­zer Zeit den Umsatz die­ses Pro­duk­tes stei­gern. Dabei ist es völ­lig egal, wel­chen Kanal Sie nut­zen: You­tube oder Pod­casts sind aktu­ell zwei rie­sen­gro­ße Medi­en. Ver­ges­sen Sie aller­dings nicht,  Ihren Kanal nicht mit ande­rem The­men zu ver­wäs­sern — bei einem wei­ter gestreu­ten Publi­kum wird es schwie­ri­ger spe­zi­el­le Pro­duk­te zu bewer­ben und even­tu­ell vor­han­de­ne Spon­so­ren wer­den nicht mehr mit Ihnen zusam­men­ar­bei­ten.

Sponsoren: Notwendig?

Falls Sie kei­ne Spon­so­ren haben, kön­nen Sie sich selbst um dar­um küm­mern oder Affi­lia­te-Links nut­zen. Eine weit ver­brei­te­te Tech­nik sind Ama­zons Affi­lia­te-Links in denen Sie Pro­duk­te emp­feh­len. Bei einem Klick auf den Link erhal­ten Sie einen Betrag von Ama­zon. Eine wei­te­re Mög­lich­keit ist mit ande­ren Influ­en­cern  zu hel­fen, die ein ähn­li­ches Pro­dukt bewer­ben und dafür einen Obo­lus erhal­ten.

 

2) Sie sind das Produkt

Ein wei­te­rer Weg Ihren Umsatz zu stei­gern ist sich auf die Sei­te des Pro­dukts zu stel­len. Nicht jeder muß zwangs­läu­fig ein Influ­en­cer sein um (s)ein Pro­dukt zu bewer­ben. Der Ablauf glie­dert sich in zwei Schrit­te: Zuerst gilt es mit dem Pro­dukt gewis­se Ein­nah­men erzie­len, bei­spiels­wei­se über einen Such­ma­schi­nen-opti­mier­ten Web­shop (SEO!) oder über eine der gän­gi­gen Dis­tri­bu­ti­ons-Plat­for­men wie Etsy, Ebay oder Ama­zon. Im zwei­ten Schritt gilt es Influ­en­cer zu fin­den, denen Sie einen Teil Ihrer Ein­nah­men zur Ver­fü­gung stel­len und ihr Pro­dukt bewer­ben las­sen.

Youtube Influencer
Facebook Influencer
Instagram Influencer

YOUTUBE-FACTS

%

Anteil Deutscher, die YOUTUBE nutzen

durchschn. tägl. Nutzungsdauer in Minuten

Milliarden Nutzer weltweit